-

Speziell für Alleinreisende: Wandern & Yoga in kleiner Gruppe in den österreichischen Alpen

Eintauchen in eine Bergwelt vollkommener Entspannung.

Schon bei der Anreise in das Großarltal im Salzbuger Land (Österreich) beginnt sich der Stress des Alltags zu lösen. Vor uns liegt die Pracht der Alpen und wir erleben die herzliche Gastfreundschaft der Menschen aus Großarl. Das gemeinsame Wandern in der Gruppe mit unserer kompetenten Reiseleitung, die Ruhe, klare Bergluft und unverfälschte Natur lassen uns eine unvergessliche Zeit der totalen Erholung erleben.

Gemeinsam spazieren wir durch das Tal, erwandern Gipfel, machen gemütliche Almpartien, genießen auf Panoramawegen die fantastische Szenerie und entspannen bei  einer gemeinsamen Hüttenübernachtung beim Sonnenuntergang in 1800m Höhe.

Das Großarltal

bedeutet Ruhe, Natur, Erholung, Gemütlichkeit und ein Stück Heimat. Seit Oktober 2010 hat das Großarltal das Österreichische Wandergütesiegel. Damit stellt das Tal der Almen seine Kompetenz in Sachen Wandern deutlich unter Beweis. Aus über 250 Kilometern ausgeschilderten Wanderwegen haben wir schöne und nicht zu schwierige Routen herausgesucht, die uns durch die Großarler Bergwelt führen.

Auf den über 40 Almen kann man bei einer wohlverdienten Pause die kulinarischen Köstlichkeiten der Region genießen und in der Höhensonne neue Kräfte sammeln. Die Wirte der bewirtschafteten Hütten freuen sich darauf, uns mit einer deftigen Jause verwöhnen zu dürfen.Auf der Speisekarte können frische Almbutter und Sauerkäse stehen, selbstgebackenes Brot und natürlich das berühmte Stamperl Schnaps.

Unsere Wanderungen

Jede unserer 5 Wanderungen wird wetterabhängig geplant, vorab ausführlich besprochen und auf die Gruppe abgestimmt. Wir gehen auf markierten Wanderpfaden ohne technische Schwierigkeit. Die Touren liegen zwischen 4-7 Stunden reine Gehzeit mit reichlich Pausen und wir legen zwischen 400 und 1000 Höhenmeter zurück. Wandererfahrung, körperliche Fitness, Ausdauer und Trittsicherheit sind erforderlich. Sie können sich jederzeit eine Auszeit nehmen und eine Wanderung ausfallen lassen.

Neben den Wanderungen bleibt auch Zeit für ein individuelles Wohlfühl-Programm, z.B. in der Sauna, bei einer Massage (vor Ort buchbar) oder einfach nur bei einem Buch auf der Sonnenterrasse.
Bei den meisten Touren ist ein Transfer mit dem Wandertaxi oder Postbus nötig, um Höhenmeter zu sparen bzw. andere Gebiete zu erwandern (ca.40 € gesamt).

Unterkunft:

Sie übernachten im Hotel Hubertushof in Großarl. Unser ****Sterne Hotel ist Inhaber geführt und hat eine sehr persönliche Atmosphäre. Die Gastfreundschaft ist hier tief verwurzelt und ehrlich gemeint. Das gemütliche kleine Hotel ist ein Ort zum Wohlfühlen; mit seiner wunderbaren Sonnenterasse, einer schönen Sauna-Landschaft und einem gemütlichem „Schlemmerstüberl“ fehlt es hier an nichts. Und die Lage könnte für ein Ferienhotel auch nicht schöner sein: Fast in der Ortsmitte und dennoch angenehm ruhig. 

Alternativ kann die Übernachtung auch im gegenüber liegenden Hotel Auhof stattfinden (gleicher Komfort).

Hüttenunterkunft

An einem Tag der Woche werden wir abends nicht wieder in unser Hotel zurückkehren, sondern unsere Wanderung in den Bergen auf der urigen Loosbühelenalm (1769 müM) (oder vergleichbar) beenden und dort übernachten. Die komfortable, urige Hütte gibt uns ein echtes Bergfeeling und wir werden kulinarisch ausschließlich mit hofeigenen Produkten verwöhnt. Die Übernachtung erfolgt in Mehrbettzimmern (4-6 Personen).

Programm

Die Wanderwoche im Detail
(Änderungen vorbehalten! Die Tourenverläufe werden an die Wetterverhältnisse und Gegebenheiten vor Ort flexibel angepasst.)

Tag 1: Anreise: Individuelle Anreise nach Großarl. Die Gruppe trifft sich abends zum gemeinsamen Abendessen (spätere Anreise auch möglich).

Tag 2: Leichte Einstiegswanderung zur Paulhütte (ca. 350 Höhenmeter, 4 Std. Gehzeit + Pausen): Wir beginnen mit einer gemeinsamen Yogaeinheit. Behutsam wecken wir unseren Körper, wir dehnen und strecken unsere Glieder und freuen uns auf den Tag. Nach dem Frühstück starten wir unsere erste Wandertour. Vom Hotel aus geht es zunächst durch das Tal gefolgt von einem mäßigen Anstieg durch den Hochwald, am Aigenalmbach entlang zur Paulhütte. Hier machen wir gemütlich Mittags-Jause. Am Nachmittag bleibt noch Zeit für einen Erkundungsgang im Ort und zum Entspannen. Abendessen im Hotel.

Tag 3: Kleine Hüttentour am Saukarkopf (ca. 650 Höhenmeter, 4,5 Std. Gehzeit + Pausen): Nach einer gemeinsamen Yogastunde und Frühstück starten wir wieder vom Hotel aus diesmal Richtung Saukarkopf. Für den Aufstieg zur Gerstenreitalm benötigen wir etwa 2,5 Stunden reine Gehzeit. Auf schmalen Wanderwegen schlängeln wir uns zunächst durch den Wald. Mit Blick auf den Saukarkopf erklimmen wir nun die letzten Meter über einige Weiden zur Alm. Nach einer erfrischenden Trinkpause mit traumhaftem Blick ins Ellmautal geht es dann bergab zur Heugathalm. Gestärkt wandern wir im Anschluss zurück ins Tal, wo am Nachmittag noch genügend Zeit zum Entspannen bleibt. Abendessen im Hotel.

Tag 4: Schlemmer-Gipfel-Hütten-Tour, (ca. 915 Höhenmeter, 5 Std. Gehzeit + Pausen & Transfer): Nach dem Frühstück packen wir unsere notwendigsten Übernachtungsutensilien in unseren Tagesrucksack. Mit dem Postbus geht es dann von Großarl ans Ellmauer Talende.

Nach einem einstündigem steilen Anstieg tanken wir kurz bei einem Glas Holler auf, um dann den Gipfel (Grünegg 2.168m) zu stürmen. Über die Weißalm erreichen wir am späten Nachmittag unsere heutige Unterkunft die Loosbühelenalm (1769m). Erschöpft aber sehr zufrieden lassen wir es uns auf der Terrasse oder in der gemütlichen Gaststube gut gehen. Für die Speisen auf der Hütte werden zu einem großen Teil Produkte aus eigener Herstellung bzw. aus Österreich verwendet. Zünftig, deftig, lecker! Wir freuen uns auf das Abendessen!

Tag 5:  Abstieg von der Loosbühelenalm (1 Std. Gehzeit): Gemeinsames Frühstück und Abstieg von der Loosbühelenalm. Am Vormittag erreichen wir Großarl und es bleibt Zeit, sich zu entspannen oder die Gegend zu erkunden. Der Rest des Tages bleibt für Sie angebotsfrei. Sie haben die Möglichkeit, im Hotel Fahrräder auszuleihen und eine Rundfahrt durch die umliegenden Dörfer zu machen. Alternativ lässt es sich herrlich im Hotel mit seinem großen Garten und Saunabereich entspannen. Unsere Reiseleiterin gibt Ihnen gerne Tipps zu weiteren Ausflugs- und Wandermöglichkeiten. Abendessen im Hotel.

Tag 6: Gipfelwanderung Penkkopf, (ca. 700 Höhenmeter, 5,5 Std. Gehzeit + Pausen & Transfer): Der Tag beginnt mit einer entspannten Yogastunde. Die leicht strapazierten Muskeln werden sanft gedehnt und für die kommende Wanderung gelockert. Für alle, die möchten, steht nun eine Gipfel- Wanderung auf dem Programm. Zunächst steigen wir sanft auf zur Karseggalm, eine der ältesten Hütten im Tal. Besonders eindrucksvoll ist die offene Feuerstelle, die noch täglich in Betrieb ist. Hier wird unter anderem auch der sogenannte "Knetkäse", eine Großarler Spezialität, geräuchert. Der idyllische Almsteig führt uns weiter entlang an Latschen und Bergblumen bis wir schließlich den Penkkopf (2.011m) erreichen. Hier lassen wir etwas die Seele baumeln und genießen die herrliche Aussicht. Auf dem Heimweg bergab haben wir uns eine Rast auf der Großwildalm (1.778m) verdient. Abendessen im Hotel.

Tag 7: Höhenwanderung Großer Himmel, (ca. 760 Höhenmeter, 6,5 Std. Gehzeit + Pausen & Transfer): Zum krönenden Abschluß unternehmen wir noch eine sehr abwechslungsreiche Tour. Das Motto lautet heute „Hoch über den Wolken…“. Mit dem Bus fahren wir bis nach Grund, von wo aus uns der Almweg zur Filzmoosalm führt. Nach kurzem Verweilen geht’s bergauf Richtung Filzmoossattel. Die Höhe (2.062m) ist erreicht und so führt uns ein gemütlicher Höhenwanderweg über den Reimsteigkopf (1.945m) zur Bichlalm. Die Alm ist bekannt für Geselligkeit und besonderem Blick auf die Gletscherwelt der Hohen Tauern. Talabwärts geht’s über die Himmelsleiter zum Finsterwaldbauer, wo uns das Wandertaxi schon erwartet. Zum Abschluss geben sich unsere Gastgeber noch einmal viel Mühe und zaubern uns ein wunderbares Schlemmer-Abendessen.

Tag 8: Abreise: Nun geht es wieder zurück nach Hause, doch die Eindrücke der erlebnisreichen Woche werden bleiben.... Individuelle Rückreise.

 

Anmerkung:
Für fast alle Touren ist ein Transfer mit dem Wandertaxi oder Postbus nötig (ca. 40 Euro pro Woche!).

 


 

Inklusive

  • 6 Übernachtungen im Einzelzimmer im 4*-Hotel im schönen Komfortzimmer mit eigenem Bad
  • 6 x Halbpension
  • 1 x Übernachtung im 4-6-Bettzimmer auf der Berghütte „Loosbühhelalm“ inkl. Frühstück
  • 5 x geführte Wanderungen (Wetter abhängig)
  • Nutzung der Sauna-Landschaft
  • 3 x Yogastunden
  • Reiseleiterin und Yogalehrerin

Hinweise

Gruppengröße: 6-12 Personen

Weitere Preise

Bei Buchung eines "halben Doppelzimmer" gibt es 90,- € Abschlag pro Person.

 

Anreise

Die Anreise erfolgt individuell nach Großarl. Der Ort ist problemlos mit der Bahn und Bus erreichbar. Züge fahren bis St. Johann im Pongau und von dort verkehrt regelmäßig ein Postbus nach Großarl (18 km).Gerne vermitteln wir eine Bahnfahrkarte von Ihrem Wohnort nach St. Johann und zurück.

Hier finden Sie allg. Reiseinformationen und -hinweise zu Österreich

Seminarleiter

Corinna Veit

Corinna-veit

Seit mehr als 20 Jahren begleitet sie Fernreisen. Ihre große Liebe sind die Indianer Nordamerikas, die Natur und generell andere Kulturen und Menschen. Begeistert begegnet sie den anderen Werten der anderen Kulturen mit Neugierde. Als Yogalehrerin wurde sie in Indien auf der Bihar School of Yoga ausgebildet. "Yoga ist für mich die perfekte Verbindung zwischen Erde und Himmel, es fördert Liebe und eine (tiefe) Verbundenheit zur Natur."

Ute Caspers

Ute-caspers

Ute Caspers lebt in Köln und ist Mitinhaberin der Yogaschule „Die Schildkröte“ in Frechen. Neben Yoga sind die Berge ihre größte Leidenschaft. Deshalb versucht sie, das ganze Jahr über so viel Zeit wie möglich in den Höhen der Alpen zu verbringen. Es ist ihr ein großes Anliegen, ihre Begeisterung für die Berge, Natur und die Kraft des Yoga mit anderen Menschen zu teilen.

Andreas Pfanzelt

Andreas-pfanzelt

Ist Vini-Yogalehrer in Bonn. Sein Anliegen ist es, Yoga an die Bedürfnisse in der heutigen Gesellschaft anzupassen und so zur lebensnahen Praxis werden zu lassen. Ein Schwerpunkt seiner harmonisierenden und aktivierenden Übungen liegt darin, Bewegung und Atem miteinander zu verbinden. Außerdem hat Andreas eine Ausbildung beim Deutschen Alpenverein als Tourenleiter für Bergsteigen, Klettern und Wandern. Seine Freizeit verbringt er gerne in den Bergen beim Alpinklettern oder auf Reisen in Südeuropa und Asien.